Marillenstrudel aus 5 Elementen

Ein Marillenstrudel aus 5 Elementen

Ich habe dieses Rezept selbst ausprobiert weil wir am Sonntag Abend spontan Besuch bekommen haben. Aus den übrig gebliebenen Marillen / Aprikosen (vom Rezept einfacher Marillenkuchen) habe ich mit vier weiteren Elementen den einfachsten Marillenstrudel gebacken, den ich kenne.

Hier die 5 Zutaten:

  1. ca. 500g entsteinte Marillen / Aprikosen (geviertelt)
  2. 50g Cantuccini (mit Mandeln)
  3. 1 Ei (Größe M)
  4. 1 Packung ausgezogener Strudelteig (z.B. aufgetaute Tiefkühlware )
  5. 20g zerlassene Butter

 

Herstellung

Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Geschirrtuch befeuchten und auf die Küchenarbeitsplatte legen. Darauf den ausgezogenen Strudelteig legen. Butter zerlassen und zwischen die Strudelteigblätter streichen.

Entsteinte sehr reife Marillenfrüchte mit 50g Cantuccini (diese wurden vorher zu Krümeln verarbeitet im Mixer, bei mir ein Kenwood Quadblade) mischen. Die Mischung auf den Strudelteigblättern verteilen, Strudel aufrollen mit 1 verquirlten Ei bestreichen und ca. 25 – 30 Minuten goldbraun backen.

Danach – genießen. Am besten mit einer Melange oder einem Verlängerten. Und weil Sonntag ist: ein bisschen Schlagobers / geschlagene süße Sahne darf auch mal sein…

Der Strudel wurde so schnell von den Gästen gegessen, dass sich leider kein Foto mehr ausgegangen ist…

Hier noch weitere Rezeptideen für euch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s